Schritt für Schritt
Schlüsselnummer (kba-Nr.)
Hilfe

Xenon Brenner

Eine Spitze der Lichttechnik bei Lichtex.de: Xenon Brenner

Die H4 Glühfadenlampe war lange Zeit der Standard bei Fahrscheinwerfern. Anfang der 1990er Jahre kamen dann die ersten Xenon Scheinwerfer auf den Markt. Diese übertrafen die traditionelle Lichttechnik um Längen, was ihnen schnell eine große Beleibtheit einbrachte. Lange Zeit war die Xenon Lampe jedoch wegen ihres hohen Preises nur Fahrzeugen der Oberklasse vorbehalten. Zwar sind Xenon und Bi Xenon Scheinwerfer bis heute deutlich teurer als eine H4 Glühfaden- oder Halogenlampe. Sie sind aber mittlerweile bezahlbar und eignen sich damit für Nach- und Umrüstungen.

Was ist Xenon?

Xenon ist ein natürliches Edelgas, wie es auch Neon, Argon oder Krypton sind. Es ist ein Bestandteil der Luft. Xenon wird nicht künstlich hergestellt, sondern über Verdichtung, Kühlung und Abscheidung aus der normalen Atmosphäre entnommen. Mit einer Konzentration von gerade einmal 0,09 ppm ist es extrem selten. Das macht seine Gewinnung vergleichsweise energieintensiv und teuer.

Die Technik einer Xenon Lampe (Xenon Brenner)

Ein Xenon Brenner hat eine grundsätzlich andere Technologie als eine Glühfadenlampe. Statt eines Osmium-Wolfram-Drahtes wird in einem Xenon Scheinwerfer das namensgebende Gas durch einen Stromstoß zum Strahlen angeregt. Das Prinzip ist aus den Leuchtstoffröhren bekannt: Ein Strahl Elektronen schießt durch das Xenongas und reißt die Elektronen der oberen Schale der Gasatome heraus. Diese springen sofort wieder auf ihre Bahn zurück und geben die gewonnene Energie in Form eines Lichtblitzes wieder zurück.

In einem Xenon Leuchtmittel ist dies auf einem besonders kleinen Bauraum zusammengefasst. Durch den Tausch des mäßig hell leuchtenden Neons mit dem lichtstarken Xenon erhält man den gewünschten Effekt. Zur Herstellung der erforderlichen Spannung sind Xenon Scheinwerfer mit Vorschaltgeräten ausgestattet. Dabei ist zu beachten, dass jeder Typ Xenon Brenner ein eigenes Vorschaltgerät benötigt. Sie sind untereinander nicht tauschbar.

Was ist am Xenon Brenner Licht so besonders?

Das Licht eines Xenon Scheinwerfers zeichnet sich durch eine hohe Strahlkraft aus. Neben der Intensität der Ausleuchtung hat das Xenon Licht einen besonders breiten Wellenbereich. Es ist mit dem Farbspektrum des Sonnenlichts vergleichbar. Damit wirkt es trotz seiner Intensität angenehm und natürlich.

Xenon Scheinwerfer Typen

Der Handel bietet Xenon Lampen in den Typen D1-D4 an. D1 bezeichnet Xenon Scheinwerfer mit integriertem Zündgerät. Sie eignen sich gut für Nachrüstungen und können eine herkömmliche H4 Glühfadenlampe ersetzen. Dazu muss man aber wissen, dass solche Modifikationen in Deutschland nur unter bestimmten Umständen legal sind. Dies ist im Einzelfall zu prüfen. D2 Lampen haben zur Auslösung der Gasentladung ein externes Zündgerät. Das macht sie zunächst teurer. Falls das Leuchtmittel aber ausfällt, lässt es sich kostengünstiger ersetzen als eine D1 Xenon Lampe. Die Varianten D3 und D4 sind unterscheiden sich von D1 und D2 dadurch, dass sie ohne Quecksilber gebaut sind. Das macht sie besonders umweltfreundlich.

Preise von Xenon Lampen

In den ersten Generationen der Xenon Lampen war diese Technik noch sehr exklusiv und entsprechend teuer. Wenn ein Leuchtmittel ausgefallen oder ein Scheinwerfer beschädigt war, mussten sie immer paarweise getauscht werden. Das kam bei den ersten Fahrzeugen mit Xenon oder Bi Xenon Scheinwerfer schon einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich. Zudem machten gesetzliche Regularien wie die Forderung nach einer Scheinwerfer-Waschanlage diese Technologie sehr exklusiv und damit teuer. Inzwischen hat sich einiges verändert. Die Leuchtmittel sind deutlich günstiger und anwenderfreundlicher geworden. Damit sind Xenon und Bi Xenon Scheinwerfer auch bei Mittelklassewagen neben LED Licht zum Standard geworden.

Müssen Xenon und Bi Xenon Scheinwerfer eine Waschanlage haben?

Die Forderung einer Scheinwerfer-Waschanlage hängt nur indirekt mit dem verwendeten Leuchtmittel zusammen. Die gesetzliche Vorgabe richtet sich nach der Lichtstärke der Beleuchtung. Die Grenze ist ein Lichtstrom von 2000 Lumen. Gebräuchliche Xenon Brenner mit 35 Watt Leistung übertreffen diese Grenze. Das macht eine Scheinwerfer Waschanlage erforderlich. Sie entfernt Schmutzpartikel von der Abdeckung und verhindert damit die ungewollt breite Streuung des Lichtkegels. Unerwünschte Blendeffekte bei anderen Verkehrsteilnehmern werden damit größtenteils vermieden. Bei einem Scheinwerfer mit einem Xenon Brenner, der nur 25 Watt Leistung hat, kann hingegen auf eine Waschanlage verzichtet werden.

Xenon und Bi Xenon Scheinwerfer: Pflege und Wartung

Bis in die 2000er-Jahre hinein hatten Scheinwerfer eine starke Streuscheibe aus Glas. Dies ist inzwischen bei allen Fahrzeugtypen dem Klarglas-Design gewichen. Statt dem harten Quarz- und Mineralglas der alten Scheinwerfer haben neue Autolampen eine Verglasung aus Kunststoff. Das Plexiglas ist zwar leichter, flexibler und kostengünstiger in der Herstellung. Es vergilbt und verkratzt jedoch mit der Zeit. Das führt vor allem bei einem leistungsstarken Xenon Brenner dazu, dass eine unerwünschte Streuung und Herabsetzung der Leistung aufkommt. Vergilbte und verkratzte Scheinwerfer sollten daher erneuert werden, um die gewünschte Lichtleistung wieder herzustellen. Ein regelmäßiges Reinigen und Pflegen verlängert die Lebensdauer des Scheinwerfers erheblich. Aber Achtung: Das "Aufarbeiten" von Scheinwerfern ist grundsätzlich nicht gestattet. Es wird jedoch meistens geduldet, solange das Gehäuse unbeschädigt bleibt. Das Überkleben der Scheinwerfer mit einer Anti-Kratz-Folie ist hingegen auf jeden Fall verboten.

Jetzt Xenon Lampe kaufen

Wenn Sie eine günstige, aber hochwertige Xenon Lampe suchen, werden Sie in jedem Fall in unserem Shop fündig. Mit unseren Leuchtmitteln wird Ihr Fahrzeug wieder straßentauglich und versorgt Sie auch in dunkelster Nacht mit bestem Licht. Haben Sie noch Fragen zu den Xenon Brennern, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!